Aktuelles Freundeskreis württembergischer Volleyball

FKWV honoriert langjährige Abteilungsleiter
  19.02.2020 •     Freundeskreis


Einladung zum Champions League Spiel in die Scharrena

Der VLW kann sich auf eine große Anzahl besonders treuer Mitarbeiter bei den Vereinen ver-lassen. Die Liste der Volleyball-Abteilungsleiter, die schon mehr als 10 Jahre im Amt und beim VLW gemeldet sind, umfasst über 100 Namen. Von diesen besonders treuen Begleitern des Volleyballsports hat der Freundeskreis des württembergischen Volleyballsports (FKWV) 20 angesprochen und sie zum Champions League Spiel am 05.02.2020 in der Stuttgarter Schar-rena zwischen dem MTV Stuttgart und dem polnischen Meister LKS Lodz eingeladen. Mit dieser Einladung wollte der FKWV Respekt und Anerkennung für eine in unseren schnelllebi-gen Zeiten nicht mehr selbstverständliche ehrenamtliche Bindung an Vereinsideale ausspre-chen. Er gab seinen Gästen Gelegenheit  mit den von VLW gleichzeitig eingeladenen Staffel-leitern sowie auch mit VLW-Vertretern ins Gespräch zu kommen. Nicht zuletzt konnten die FKWV-Vertreter auf die Ziele und Absichten ihres kleinen Fördervereins hinweisen.

Für die von der VLW Geschäftsstelle gewährte vorbildliche Unterstützung und Organisation bedankt sich der FKWV ganz herzlich. Ebenso für das Beiprogramm einer Besichtigung des Olympiastützpunkts Stuttgart sowie des dortigen Bundesstützpunktes Volleyball weiblich unter der fachkundigen Führung des Leistungskoordinatoren Thomas Dörr. Wir hatten Glück und konnten Karla Borger und Julia Sude unser TOP-Nationalteam beim anstrengenden Training im tiefen Sand der Beachvolleyballhalle beobachten. 

Das Highlight des Abends aber war das Champions League Spiel mit hochklassigem und ge-radezu dramatischem Spielverlauf, in dem sich die Stuttgarterinnen schließlich mit 3:1 durch-setzten. Beeindruckend war die stete großartige Unterstützung der Heimmannschaft durch das Stuttgarter Publikum, das sich gegen eine überaus lautstarke polnische Fangemeinde mehr und mehr durchsetzen konnte. Wer dabei sein konnte, wird diesen überaus spannenden informativen Abend nicht so schnell vergessen. Er bot eine wunderbare Gelegenheit, dem Stuttgart Volleyballleistungssport ein bisschen näher zu kommen.