Jugendtrainer/in des Jahres

Der FKWV vergibt seit 2005 jährlich die Auszeichnung zur Volleyball-Jugendtrainerin bzw. zum Volleyball-Jugendtrainer des Jahres. Die/Der Auszuzeichnende wird in einer Ausschreibung ermittelt. Bewerben können sich die Mitgliedsvereine des VLW mit Trainerpersönlichkeiten, die in ihrem Verein Herausragendes leisten. Gefragt sind sportfachliche und erzieherische Fähigkeiten, soziale Kompetenz, Zuverlässigkeit und Einsatz für den Leistungssport. Die Auswahl der Jugendtrainerin oder des Jugendtrainers des Jahres erfolgt durch den FKWV-Vorstand in Abstimmung mit dem VLW. Die Ehrung wird mit Urkunde und Geldprämie nach Ablauf der Spielsaison in einer repräsentativen Veranstaltung durchgeführt.

Mit der Auszeichnung verfolgt der FKWV im Einvernehmen mit dem VLW das Ziel,

  • erfolgreichen Trainern mit herausragenden Fähigkeiten ein Dankeschön zurück zu geben,
  • die große Bedeutung der Trainerposition in den Vereinen herauszustellen,
  • Vereinen, die sich in besonderem Maß um Kinder und Jugendliche bemühen, mit öffentlicher Wirkung eine Anerkennung zu geben,
  • die Notwendigkeit zu unterstreichen, in möglichst vielen Vereinen ein gezieltes leistungsorientiertes Volleyballtraining mit Jugendlichen durchzuführen.

Die Prämierung läuft inzwischen bereits im 16. Jahr. Bisher wurden 17 Trainerinnen und Trainer aus 16 Vereinen geehrt. Eine Aufstellung aller Geehrten findet Ihr unten unter Historie mit Namen und Verein.

Die beachtliche Zahl verschiedener Vereine zeigt, wie lebendig diese aufgestellt und der Arbeit mit Kindern und Jugendlichen verbunden sind. Die bisherigen Ergebnisse der Bewerbungen und vor allem die eingehende Schilderung der einzelnen Trainerkarrieren mit ihrem so vielfältigen und oft hingebungsvoll-aufopferndem Einsatz für den Verein, die Jugendlichen und den Volleyballsport geben ein beredtes Zeugnis von der zumeist weniger bekannten Arbeit an der Basis. Wir freuen uns, dass wir dazu beitragen können, sie aufzudecken, zu ehren und als Vorbilder herauszustellen.

Die Ausschreibung 2020 ist von 20. Juni bis 31. Juli 2020 gelaufen. Gemeldet haben sich 3 Vereine. Sie haben 3 Auszeichnungsvorschläge eingereicht. Das Auswahlverfahren ist noch nicht abgeschlossen.

Am 25.09.2020 wurde der letztjährige Gewinner Georg Linnert vom Freundeskreis geehrt.

Jugendtrainer des Jahres 2019
Georg Linnert - TSV Birkach

Am 25.09.2019 wurde Georg Linnert in der Riedenberger Sporthalle als Jugendtrainer des Jahres 2019 ausgezeichnet. Für den Freundeskreis württembergischer Volleyball hat dessen Vorstandsmitglied Manfred Schulz die Würdigung vorgenommen. Schulz strich die besondere Rolle von Georg Linnert in der Jugendarbeit des TSV Birkach heraus. Es ist ihm im Laufe von 7 Jahren gelungen, eine sehr aktive Jugendarbeit mit rund 100 meist weiblichen Jugendlichen aufzubauen und auch eine ganze Reihe von Trainern und Helfern zu seiner Unterstützung hinzu zu gewinnen.

Schulz lobte den TSV Birkach, der diese Entwicklung von Anfang an unterstützt hat. Bei der Übergabe der Urkunden und Prämien an Georg Linnert und den TSV Birkach wurde Schulz von Jörg Schwenk begleitet. Die Auszeichnung wurde unter Corona-Bedingungen im Kreis seiner Mädchen sowie von Vereins- und Elternvertretern vorgenommen, die sich mit dem sichtlich glücklichen und stolzen Georg über die verdiente Auszeichnung freuten. Der Vorsitzende des TSV Birkach Ulrich Fellmeth betonte in seiner Dankrede, dass die Volleyballabteilung inzwischen die aktivste Jugendarbeit im Verein betreibe. Die Ehrung sei hochverdient. Die Mädchen hatten sich für ihren Georg besondere Überraschungen ausgedacht. Die Ehrung wurde vor einem von Ihnen mühevoll gefertigten Wandbehang durchgeführt. Auf diesem stellten die Mädchen die Rolle von Georg, ihrem "Volleyball-Coach der Herzen", in kurzen Stichworten vor. Sie rundeten ihren Beitrag ab mit der Übergabe einer Torte für den Feinschmecker Georg, die in gekonnter Kleinarbeit ein Volleyballspielfeld mit Netz und Spielerinnen zeigt.

Eine stimmungsvoll-würdige kleine Feier fand ihr Ende und leitete über in ein internes Kräftemessen des Birkacher Mädchennachwuchses. Der hoffnungsvolle Nachwuchs bereitete in einem Turnier auf die Spiele in den VLW-Jugendrunden vor.