Freundeskreis württembergischer Volleyball e.V.

Leitgedanke des Vereins ist, die durch die Betätigung im württembergischen Volleyballsport entstandene persönliche Verbundenheit der aktiven und ehemaligen Funktionsträger, Trainer, Schiedsrichter, Spieler, Vereinsverantwortliche, Mitarbeiter und weiterer Freunde untereinander und mit dem Volleyball-Landesverband Württemberg (VLW) zu pflegen, Ziele und Praxis des Volleyballsports zu fördern und Förder- sowie Freundeskreise des Volleyballs in Württemberg zusammenzuführen.

Aktuelles Volleyball Landesverband-Württemberg

Württembergische Beach-Meisterschaften Jugend
  28.07.2020 •     Beachvolleyball


Rottenburg und Stuttgart sind U15-Beach-Meister
Endlich wieder Jugendturniere: Am letzten Juli-Wochenende hat der TSV Schmiden zur württembergischen U-15-Beach-Meisterschaft eingeladen und der Andrang war groß – kein Wunder nach mehr als vier Monaten Corona-Pause ohne Wettkämpfe.

Sechs Teams bei den Jungs, sechs Teams bei den Mädchen mit je sechs Spieler und Spielerinnen traten am Schmiden-Beach an – auf Grund der Hygieneregeln und der Corona-Auflagen war kein größeres Teilnehmerfeld möglich. Am Ende setzten sich in beiden Wettbewerben die Favoriten durch: Bei den Jungs gewann der TV Rottenburg das Finale klar gegen das junge Team des TSV Schmiden (Jahrgang 07/08), bei den Mädchen besiegte der MTV Stuttgart in einem spannenden Endspiel den TSV Schmiden. Die zwei Vizemeisterschaften sind ein toller Erfolg für den Ausrichter, der als einziger Verein Mannschaften sowohl bei den Jungs als auch bei den Mädels ins Rennen schickte und in beiden Finalspielen vertreten war. 

Herzlichen Glückwunsch an die württembergischen Meister, die sich mit ihrem Sieg für die Deutsche U15-Beachmeisterschaft am 5./6. September in Dachau qualifiziert haben – wir wünschen viel Erfolg bei den nationalen Titelkämpfen! 

Bericht: Stefanie Keppler

Ergebnis U15 männlich:
1. TV Rottenburg
2. TSV Schmiden 1
3. TSV Volley Alb 1
4.  TSV Volley Alb 2
5. TSV Schmiden 2
6. TSG Balingen

Ergebnis U15 weiblich:
1. MTV Stuttgart
2. TSV Schmiden 1
3. TSV Birkach
4. TSV Schmiden 2
5. TSV Flacht
6. SV 1845 Esslingen 

U17-Württembergische Meister werden die Duos Ahmann/Baumann und Büdenbender/Slabon
Am vergangenen Wochenende fand ich nicht nur die U15 -Württembergische Meisterschaft in Schmiden statt, sondern auch die U17-Meisterschaft in Mönsheim. Bei klasse Wetter sorgten die Ausrichter beim VC Mönsheim um Edwin Unterweger für tolle Bedingungen am Mesa-Beach für die Athletinnen und Athleten, sowie allen Beteiligten. Trotz Corona-Pandemie waren die Startfelder der männlichen und weiblichen Konkurrenz gut gefüllt, deshalb konnte ein sportlich spannender Tag erwartet werden. Nach tollen Spielen setzte sich bei den Jungs das Duo Mika Ahmann (TSV Schmiden) und Felix Baumann (MTV Ludwigsburg) durch und holte sich die Goldmedaille, auf dem Silberrang landete David Dornauf und Marc Schulz vom TV Rottenburg, Bronze holte sich das Team Matthias Greb (TV Rottenburg) und Philipp Hornung (HTV Heidelberg).

In der weiblichen Konkurrenz wurde auch toller Sport gezeigt, hier wurden das Duo Leonie Büdenbender (MTV Stuttgart) und Lotta Slabon (TSV Flacht) Württembergische Meisterinnen, knapp dahinter auf Platz 2 landete das Team Paula Glinder und Berenike Keller vom TSV Flacht und schlussendlich auf dem Bronzerang das Duo Lara Eckert und Alissa Weiß vom Renninger SC.

Wir gratulieren allen zu tollen Leistungen und wünschen besonders den Württembergischen Meistern viel Erfolg für die Deutschen Meisterschaften in diesem Jahr. Auch geht ein großer Dank an die Ausrichter vom VC Mönsheim.

Ergebnis U17 männlich: 
1. Ahmann/Baumann (TSV Schmiden/MTV Ludwigsburg)
2. Dornauf/Schulz (TV Rottenburg/TV Rottenburg)
3. Greb/Hornung (TV Rottenburg/ HTV Heidelberg)
4. Mach/Wahrlich (TV Rottenburg/TV Rottenburg)
5. Paljic/Zaiser (TSV Schmiden/ TSV Schmiden)
6. Erler/Stumpp (TSV Rottweil/TSV Rottweil)

Ergebnis U17 weiblich:
1. Büdenbender/Slabon (MTV Stuttgart/TSV Flacht)
2. Glinder/Keller (TSV Flacht/TSV Flacht)
3. Eckert/Weiß (Renninger SC/Renninger SC)
4. Beckert/Koritkowski (VfB Friedrichshafen/Renninger SC)
5. Bohl/Keller (TSG Reutlingen/TSG Reutlingen)
6. Bauer/Seibert (VC Mönsheim/VC Mönsheim)
7. Steiert/Steiner (VSG Mundingen/VSG Mundingen)
8. Kölblin/Steiner (VSG Mundingen/VSG Mundingen)

Spitzenduos gewinnen die Württembergische Meisterschaft der U19
Neben den Meisterschaften der U15 und U17 suchte auch die älteste Jugendklasse seine Württembergischen Meister am vergangenen Wochenende im Süden des VLW beim KJC Ravensburg. Bei der U19 waren in der männlichen und weiblichen Konkurrenz starke Duos unterwegs, wie beispielsweise kommende Erstligaprofis mit entsprechenden Verträgen, Württembergische Meister/innen in anderen Altersklassen oder Spieler/innen vom Olympiastützpunkt Stuttgart. Somit konnte man hochklassigen Beachvolleyball in einer starken Konkurrenz erwarten und man wurde auch nicht enttäuscht.

Bei den Jungs setzte sich schlussendlich das Duo Ben-Simon Bonin (TV Rottenburg) und Jannik Brentel (VfB Friedrichshafen) durch und krönte sich zu den Württembergischen Meistern U19. Silber sollte holte sich das Team Paul Stiper (SC Weiler/Fils) und Kai Wolf (TV Rottenburg), gefolgt von den Bronzemedaillegewinnern Mika Ahmann (TSV Schmiden) und Felix Baumann (MTV Ludwigsburg). In der weiblichen Konkurrenz präsentierte sich das Duo Iane Henke (VfB Ulm) und Kim Prade (MTV Stuttgart) am stärksten und sicherte sich die Goldmedaille. Auf den weiteren Medaillenplätzen landeten die Duos Leonie Matousek und Klara Röttger vom VfB Friedrichshafen mit Silber und Bronze gewann das Team Kiara Hertkorn (TuS Immenstaad) und Ida Marie Röttger (BSG Dornier Immenstaad).

Wir gratulieren allen Teilnehmern zu den starken Leistungen und wünschen euch weiterhin viel Erfolg in diesem Jahr. Besonders bedanken möchten wir uns bei den Organisatoren vom KjC Ravensburg um Agron Jakupi für die Ausrichtung der Meisterschaft.

Ergebnis U19 männlich:
1. Bonin/Brentel (TV Rottenburg/VfB Friedrichshafen)
2. Stieper/Wolf (SC WeilerFils/TV Rottenburg)
3. Ahmann/Baumann (TSV Schmiden/MTV Ludwigsburg)
4. Häfele/Zgurskiy (TSV Schmiden/TSV Schmiden)
5. Friedrich/Speckhardt (TSV Rottweil/TSV Rottweil)
6. Behnke/Turian (TG Nürtingen/TG Nürtingen)

Ergebnis U19 weiblich:
1. Henke/Prade (VfB Ulm/MTV Stuttgart)
2. Matousek/Röttger (VfB Friedrichshafen/VfB Friedrichshafen)
3. Hertkorn/Röttger (TuS Immenstaad/BSG Dornier Immenstaad)
4. Bakos/Kempf (TV Markdorf/TV Markdorf)
5. Baer/Littmann (VfB Friedrichshafen/VfB Friedrichshafen)
6. Jahn/Nestler (TuS Immenstaad/BSG Dornier Immenstaad)
7. Maglio/Schmitt (VfB Friedrichshafen/VfB Friedrichshafen)
8. Vila/Öttinger (VfB Friedrichshafen/VfB Friedrichshafen)